FANDOM


Die Stadt Moresby liegt im Westen der Insel und ist einer der gefährlichsten Orte des Spiels. Das liegt insbesondere an der großen Anzahl an Untoten, welche es hier zu bekämpfen gilt. Im weitläufigen Moresby findet sich unter anderem auch die Saint Christopher's-Kirche wieder, ein Ort, an welchem sich die restlichen Überlebenden gesammelt haben und Hilfe benötigen.

Viele der Häuser in Moresby sind so ausgelegt, dass man ihre Dächer erreichen und sich somit über diese hinfortbewegen kann. Desweiteren findet man in der Stadt diverse Märkte, Lagerhäuser, ein Polizeirevier, eine zerstörte Brücke zum Reichenviertel, mehrere begehbare Häuser sowie eine große Quarantäne-Zone. Innerhalb von dieser werden die Spieler von einem endlosen Ansturm an Infizierten angegriffen.

Neben allen bekannten Feinden aus dem Resort gesellen sich in Moresby zwei neue Feindsarten hinzu: Die psychopatischen Rammer welche nur am Rücken verwundbar sind, sowie zahlreiche menschliche Feinde. Banditen, verrückt gewordene Überlebende und weiteres Gesindel haben sich Reviere in der Stadt eingerichtet, welche sie gegen jegliche Gefahr verteidigen.

Kanalisation

Aufgrund der gefährlichen Situation in Moresby ist es den Überlebenden möglich, die Kanalisation als unterirdisches Tunnelsystem zu benutzen. So gelangen sie einfacher an die einzelnen Areale der Stadt, ohne dabei auf große Feindesmengen zu treffen. Allerdings finden sich auch in den Abwasserkanälen der Stadt Zombies wieder, etwa die Magensäure spuckenden Wasserleichen.