FANDOM


Kirche St. Christopher
Church
Geografische Informationen

Lage:

Personen

Bewohner/ Mitarbeiter/ Überlebende:

Fundsachen

Gegenstände:

Quest

Quests:

[Source]

Die Kirche St. Christopher ist der vierte sichere Unterschlupf in Dead Island und kann in Moresby gefunden werden. Überlebende können dort Schutz vor dem abscheulichen Horror suchen, der über die Insel hereingebrochen ist. Die Kirche wird durch eine stabile Außenmauer und Eisentore geschützt. Der Friedhof St. Christopher umgibt die Kirche.

Der wohltätige Pfarrer der Kirche, Pater Timothy, ist dem Zombie-Ausbruch erlegen, sodass Mutter Helen, eine Nonne welche in der Kirche lebt, diese in eine sichere Zone verwandelt hat und es Überlebenden weiterhin erlaubt Zuflucht im Heiligtum zu suchen.

Heilige StilleBearbeiten

Die Helden fahren mit dem gepanzerten LKW nach Moresby und kommen direkt vor der Kirche an und werden Zeuge, wie ein Rammer die Kirche angreift. Sie gehen die Treppe hoch und treffen einen Überlebenden, der auf einem Podest steht und nach Hilfe schreit. Nachdem die Zombies und der Rammer getötet wurden, ist die Kirche wieder sicher.

Die Überlebenden, die sich im Inneren der Kirche verschanzt haben, bitten die Helden, den früheren Überlebenden Frank zu töten, da dieser zu einem Schläger mutiert ist und nun ohne Unterlass die Kirchenglocken läutet. Die Helden finden Frank im Hinterzimmer der Kirche und töten diesen. Mithilfe des Schlüssels können sie die Kirchenglocken abstellen und verhindern, dass der Lärm weitere Untote zur Kirche treibt.

Wenn die Quest Heilige Stille beendet und Frank getötet worden ist, bittet Helen die Helden darum, die Pumpstation zu untersuchen und die zwei verlorenen Seelen zu finden, die sich aufgemacht hatten, die Wasserversorgung wiederherzustellen. Die Kirche benötigt das Wasser und die Quest Ertrunkene Hoffnung startet. Nach Abschluss der Quest verrät Helen den Helden, wo sie Nahrung und andere Vorräte finden können.

ÜberlebendeBearbeiten

Manche Überlebende in der Kirche werden ebenfalls von Zwangslagen geplagt und brauchen Hilfe. Einige von ihnen beten vor dem Altar und weigern sich mit den Helden zu sprechen. Es gibt einen Händler, welcher Waffen und Teile verkauft. Andere sind verletzt und Theresa und Deanna bitten um Hilfe, damit sie die Verletzten versorgen können.

Mugambe und Howard Craigson bieten Quests im Zusammenhang mit ihren Familien. Mugambes Frau und Tochter sind Untote und Howards Familie wird vermisst und er hofft, sie zu finden.

Bruno und Rian sammeln Nägel und Batterien, damit sie die Verteidigung der Kirche verstärken und die Taschenlampen für die Nacht nutzen können.

Später informiert Hugo die Helden, dass Garett Grant zum Sender ging, um von dort aus Nachrichten zu senden, in denen mitgeteilt wird, dass die Kirche ein Zufluchtsort ist. Hilfe wird benötigt, um die Lautsprecher auf den Dächern in den verschiedenen Stadtteilen anzuschalten. Wenn die Quest erfüllt ist, erscheint Tim in der Kirche.

Raymond Barker und Owain können im zweiten Stock bei den Fenstern, wo sich auch die Kirchenwache befindet, gefunden werden.

Sinamois FunksprücheBearbeiten

Sinamoi informiert die Helden, dass drei weitere Überlebende beim Rettungsschwimmerturm angekommen sind, ein älteres Paar vom Pier und die 10 Jahre alte Waise Laura, welche im Wasser gefunden worde und nun an einer Lungenentzündung erkrankt ist. Später gibt er über Funk durch, das sie 40 Fieber hat und Bobby daran denkt, sie zu töten. Die Leute im Turm geraten in Panik, da sie glauben, das dass kleine Mädchen infiziert ist. Nachdem die Überlebenden in der Kirche Vorräte erhalten haben, ruft Sinamoi erneut per Funk durch, dass Laura gestorben ist und die Überlebenden im Turm gereizt sind, da die neue Antenne ebenfalls nicht zufriedenstellend funktioniert. Dominic glaubt, das die Antenne auf dem Dach des Hotels die Stimme erreichen könnte. Anschließend drängt er erneut die Helden, damit sie Vorräte und Medizin besorgen und so schnell wie möglich zum Rettungsschwimmerturm zurückkehren.

InformationenBearbeiten

  • Das Wetter ändert sich nie wenn man in der Kirche ist. Egal ob es draußen regnet, innerhalb der Kirche scheint immer die Sonne.
  • Kein einziger Grabstein auf dem Friedhof trägt eine Inschrift.
  • In der Ryder White Kampagne wurde der Zugang zur Kirche durch Barrieren der Banoi Island Police Force blockiert. Diese sind später jedoch verschwunden, als die Helden dort ankamen. Es ist jedoch unklar, ob die Barrieren von den Überlebenden beiseite geräumt worden, um den anderen Überlebenden den Zutritt zur Kirche leichter zu machen oder ob sie plündernde Gangs zur eigenen Verteidigung entwendeten.